Stuttgart, 20.03.2024 – In Steinheim an der Bottwar gestaltet SEMODU die Zukunft mit einem wegweisenden Projekt: eine innovative Verbindung von Arbeits- und Wohnflächen. Das 4.000 m2 große Grundstück wird in Kooperation mit den renommierten Architekten der Werkgemeinschaft HHK aus Stuttgart entwickelt, wobei der Fokus auf Landschaftsarchitektur und der Integration der Bottwar liegt. Das ambitionierte Vorhaben umfasst die Realisierung von 40 Wohnungen und einem Bürogebäude in moderner Holzmodulbauweise. Die Baumaßnahmen sollen Ende 2024 beginnen, und die Fertigstellung ist für das Jahr 2026 geplant.

„In Steinheim an der Bottwar gestalten wir nicht nur Immobilien, sondern eine lebendige Zukunft. Die innovative Verbindung von Arbeits- und Wohnflächen, gepaart mit nachhaltigen Konzepten, unterstreicht unser Engagement für eine moderne und lebenswerte Stadtentwicklung“, sagt Gründer und Vorstand Frank Talmon l’Armée.

Insgesamt fünf Gebäudekomplexe werden in Steinheim entstehen, die zu 30 Prozent als Gewerbe- und 70 Prozent als Wohnfläche genutzt werden sollen. Dabei setzt SEMODU aber nicht nur auf innovative Bauweise, sondern auch auf eine nachhaltige Gestaltung urbaner Lebensräume. Ein besonderes Augenmerk liegt dabei auf der Integration der Bottwar, zu der ein direkter Zugang geschaffen werden soll. Auf Uferbebauung wird jedoch verzichtet, stattdessen sollen Terrassen zur Bottwar als grüne Rückzugsorte dienen. Auch begrünte Dächer und Fassaden, Vogelnistkästen sowie Flächen für Fledermäuse und Zauneidechsen werden integriert, um die heimische Flora und Fauna zu schützen. Ein zukunftsweisendes Energie- und Digitalkonzept von CERO2 und WandWall ergänzt das Bauvorhaben. Darüber hinaus sind der Bau einer Tiefgarage sowie das Angebot von Carsharing Teil des Projekts.

 

Über SEMODU AG

SEMODU AG ist ein führendes Unternehmen im Bereich der modularen Bauweise, das sich durch seine innovative Herangehensweise an nachhaltiges Bauen und sein Engagement für Qualität und Effizienz auszeichnet. Durch den Einsatz modernster Technologie und progressiver Bauverfahren ist SEMODU bestrebt, den Bauprozess zu revolutionieren und für eine breitere Palette von Projekten zugänglich zu machen.

Für weitere Informationen oder Anfragen wenden Sie sich bitte an unsere Pressestelle.

 

 

Pressekontakt

Philipp Nisster
echolot public relations
E-Mail: nisster@echolot-pr.de