So schonen wir Ressourcen und schaffen einen Beitrag für eine lebenswerte Zukunft

Konzept: Einen nachhaltigen Beitrag leisten

Wir haben uns entschieden, Konzepte zu entwickeln, die sowohl möglichst klimaneutral als auch ressourcenschonend sind. Zudem ist es uns wichtig, dass unsere Lösungen für Entwicklung und Energieversorgung bei Immobilien weltweit einsetzbar sind. Mit unseren Überlegungen zur Serienfertigung wollen wir somit auch Vorbild sein, mit den vorhandenen Ressourcen sparsam umzugehen.

Wir sehen es als unsere Aufgabe an, im Spannungsfeld zwischen Klimaschutz und Ressourcenschonung auf der einen Seite und großem Bedarf auf der anderen Seite geeignete Lösungen für die Gebäude der Zukunft zu finden. Das treibt uns an, die besten Konzepte zu realisieren und gleichzeitig modernste Technik im Gebäude und in der Produktion einzusetzen. Die von uns entwickelten Gebäudemodule führen zu kürzesten Errichtungszeiten und erreichen dennoch höchste Qualitätsstandards. Dabei achten wir in der Gestaltung unserer Produktlinien genau auf die spätere Nutzung.

Gleichzeitig entwickeln wir Produkte, die sich an ganz unterschiedliche Zielgruppen richten, um möglichst rasch Wohnraum für Menschen jeder Altersgruppe schaffen zu können. Im Rahmen unserer Entwicklung werden wir, auf der gleichen Grundüberlegung basierend, Module für höchste Ansprüche und Individualität auf den Markt bringen.

Der Kern unseres Handels bewegt sich immer an der Fragestellung entlang, möglichst nur Materialien einzusetzen, die nachwachsend und leicht zu recyclen sind.

Darum lieben wir Holz als Baustoff.

Die Erderwärmung hat längst eingesetzt und wird sich auch bei optimalen weltweiten Anstrengungen in Bezug auf Klimaschutz in den nächsten 200 Jahren allenfalls verlangsamen oder stoppen lassen. Eine Umkehr halten nahezu alle führenden Wissenschaftler für ausgeschlossen. Es wird wärmer werden, weltweit, besonders aber in den gemäßigten und polaren Regionen, ob dies nun „nur“ zwei oder gleich vier Grad pro Jahr sind, darüber streitet sich die Wissenschaft noch. Irgendwo dazwischen wird der Anstieg in den nächsten Jahrzehnten liegen. Gehen wir davon aus, dass im Jahr 2050 die Temperaturen in unseren Breiten um zwei Grad höher liegen, als im langjährigen Mittel der Periode von 1981-2010, dann befinden wir uns in einer ganz anderen Klimaregion. Und Veränderungen spüren wir ja schon heute. So liegen die Temperaturen bereits jetzt in vielen Regionen um 1 bis 2 Grad über den Werten vor der Industrialisierung.

WE ARE MODULAR
Durchschnittstemperatur in Berlin, DE 2010-2020

Quelle: Weather by CustomWeather, © 2020

Was bedeutet aber ein Anstieg von zwei Grad? An einem einfachen Vergleich kann dies verdeutlicht werden. Die durchschnittliche Jahrestemperatur in Berlin entsprach 2014 ca. 52 Grad Farenheit. Zählt man zwei Grad dazu liegt man in einer Klimaregion, die ungefähr der Klimazone von Bordeaux in Frankreich entspricht.

Rang Die 10 wärmsten Jahre 1880-2019

Quelle: NOAA, 2020

Highlights:

  • Im Jahr 2019 lag die Durchschnittstemperatur über der globalen Land- und Meeresoberfläche 1,71°F (0,95°C) über dem Durchschnitt des zwanzigsten Jahrhunderts von 57,0°F (13,9°C) und war damit das zweitwärmste Jahr seit Beginn der Aufzeichnungen.
  • Die globale Jahrestemperatur hat seit 1880 mit einer durchschnittlichen Rate von 0,13°F (0,07°C) pro Jahrzehnt und seit 1981 mit mehr als der doppelten Rate (+0,18°C / +0,32°F) zugenommen.
  • Von 1900 bis 1980 wurde im Durchschnitt alle 13,5 Jahre ein neuer Temperaturrekord aufgestellt; seit 1981 ist er auf alle 3 Jahre angestiegen.

Die Grafik zeigt den globalen kombinierten Jahresdurchschnitt der Temperatur an Land und im Ozean für jedes der zehn wärmsten aufgezeichneten Jahre und die Anomalie.

CO2 Neutral

CO2-neutrale Energiekonzepte

Die Energiewende wird uns in den nächsten Jahrzehnten viel beschäftigen. Interessanterweise gehört der Gebäudesektor zu den größten Treibhausgas-Emittern in Deutschland. Um die Klimaziele zu erreichen, sind hier dringend Änderungen nötig:
Beispielsweise müssen alte Öl- und Gasheizungen gegen moderne und CO2 neutrale Formen der Wärmeerzeugung ausgetauscht werden.

Nur wenn wir alle gemeinsame Kraftanstrengungen machen, um diesen Wandel zu schaffen, werden wir auch für die kommenden Generationen noch eine lebenswerte Welt bewahren können. Das spornt uns an. Deswegen entwickeln wir nicht nur herkömmliche Gebäude oder Wohnquartiere. Gemeinsam mit unseren Partnern entwickeln wir Energieversorgungslösungen, die nachhaltig und wegweisend sind.

Übrigens: Zusätzlich engagieren wir uns aktiv bei der Aufforstung von Wäldern.

Green forest

Wir favorisieren Strom und Energiespeicher

Bereits seit vielen Jahren beschäftigen wir uns mit den Auswirkungen der energiepolitischen Überlegungen auf die gesellschaftliche Entwicklung und beachten dabei insbesondere auch die Einflüsse auf die Immobilienwirtschaft. Daraus haben wir Versorgungslösungen entwickelt, die dem Bedarf unserer Kunden in besonderem Maße gerecht werden. Wir speichern die Energie, die Sie zu einem späteren Zeitpunkt benötigen, bereits längere Zeit vorher. Als Wärme oder als Strom. Mit unseren Partnern haben wir die richtigen Konzepte parat. Der Kern der Energieversorgung erfolgt in unserer Grundkonzeption über Strom. Dies ermöglicht es, neben der Eigenversorgung insbesondere auch den zukünftig erfolgreichen Energie-Mix bereits heute abzubilden.

Unser Konzept setzt auf die Methode „Power-to-heat“ – Wärme aus Stromüberschuss. Deutschland produziert momentan einen Stromüberschuss in Milliardenhöhe, der ins Ausland exportiert wird, da die Kraftwerkskapazitäten enorm sind. Sie müssen die maximalen Peaks des möglichen Stromverbrauchs abdecken und zusätzlich Pufferspeicher darstellen. Die meiste Zeit sind deshalb gar nicht alle Kraftwerks-Ressourcen am Netz. Strom ist also im Überfluss vorhanden, aber nicht zu jeder Zeit. Die eigentliche Herausforderung ist die intelligente Saison-Speicherung von Energie, also über einen längeren Zeitraum zum Beispiel vom Sommer bis in den Winter.

Dort wo wir auf die fossilen Energieträger verzichten können, weil keine entsprechende Nutzungsvorschrift besteht, setzen wir voll und ganz auf Strom. Hier beraten wir gerne zu den Möglichkeiten.

Gleichzeitig erreichen wir mit unseren Energiekonzepten aber auch eine Reduzierung von Kosten, sowohl bei der Investition, als auch bei der späteren Wartung.

Die Zukunft der Gebäude wird weltweit von derartigen Energie-Konzepten geprägt sein, sobald sich die Erkenntnis weiter durchsetzt, dass wir auf den Ausstoß von Kohlenstoffdioxid gänzlich verzichten müssen, um unser Klima nicht weiter zu belasten.
Neben den von uns ganz neu entwickelten Methoden setzen wir zusätzlich dort, wo der Einsatz Sinn macht, auf andere nachhaltige Lösungen zur Energieversorgung. Dazu gehören Geothermik also Erdwärme und Eisspeicher. Im Kern setzen wir jedoch auf die Vakuumtanks und zukünftig verstärkt auf Batteriespeicher. Mit unserer Speichertechnologie tragen wir nicht nur zur Energieeinsparung bei, sondern sorgen für den Bau modularer Gebäude, die eine positive Energiebilanz aufweisen.

Wir setzen außerdem auf hoch gedämmte Wassertanks:

Diese können Wärme lange speichern und lassen sich in jedem Heizungskeller und vor allem in unseren Immobilien leicht einbauen. Mit der dort gespeicherten Energie in Form von Wärme, die aus Überschuss-Strom gewonnen wurde, kann dann nicht nur geheizt, sondern im Sommer natürlich auch gekühlt werden. Gleichzeitig erreichen wir mit dem “Power-to-Heat” Konzept eine Reduzierung von Kosten, sowohl bei der Investition als auch bei der späteren Wartung.

Wohnraum muss bezahlbar bleiben

Nicht nur der Klimawandel beschäftigt uns. Die große Nachfrage nach Immobilien hat weltweit zu immer weiter steigenden Preisen geführt. Immer mehr Menschen strömen auf der Suche nach besseren Zukunftsaussichten in die Städte, was einen Zuwachs zufolge hat, dem das aktuelle Wohnungsangebot nicht mehr gerecht werden kann. Zudem nehmen die Vorschriften zum Bau von Gebäuden immer größere Ausmaße an.

Beides sorgt dafür, dass für viele Anfragen keine preislich vernünftigen Angebote geschaffen werden können. Durch die modulare Fertigung erreichen wir aber, dass wir bei höchster Qualität die Vorschriften erfüllen und gleichzeitig ein bezahlbares Preisniveau halten können.

Nachhaltig für die Gesellschaft: Partner für die Kommunen

Wir sehen uns als Partner für alle Fragen rund um die Lösung zur Schaffung von Wohnraum, Schulen, Kindertagesstätten und ähnlichen Gebäuden. Mit unseren Lösungsansätzen verhelfen wir zu kosteneffizienten und nachhaltigen Gebäuden, die Wohnzwecken oder anderen kommunalen Erfordernissen dienen. Gemeinsam mit der Kommune analysieren wir den Bedarf und setzen die Projekte zügig um. Übliche Projekt- und Bauzeiten reduzieren wir um mehr als die Hälfte!