Modular

Bauzeit verringern und Baukosten senken mit modularen Konzepten von Semodu

An alles gedacht:
Unser Modulbau-Konzept

Wir haben einen Prozess entwickelt, mit dessen Hilfe wir gemeinsam mit ausgewählten und erfahrenen Partnern Gebäudemodule fertigen können, die auch höchsten Ansprüchen genügen. Die Module werden nach unseren Vorgaben gefertigt und auf der Baustelle montiert. Voraussetzung ist lediglich eine vorhandene Bodenplatte. Natürlich sind Unterkellerungen ebenso möglich.

Mit Hilfe bis ins letzte Detail abgestimmten Verfahrens sowie mit der Vorproduktion von Modulen gelingt es uns dabei, die Bauzeit, oder besser gesagt die Montagezeit, auf ein Minimum zu reduzieren. So erreichen wir die Bezugsfertigkeit eines Gebäudes im Bruchteil der Zeit, die herkömmliche Bauwerke benötigen und erreichen dabei hinsichtlich Design, Komfort und Flexibilität eine Qualität, die überzeugt!

Die Herausforderungen, denen wir begegnen, unsere Ziele und die Philosophie dahinter, erläutert unser CEO, Frank Talmon l’Armée hier im Interview. Einfach das Video rechts anklicken.

An alles gedacht:
Unser Modulbau-Konzept

Wir haben einen Prozess entwickelt, mit dessen Hilfe wir gemeinsam mit ausgewählten und erfahrenen Partnern Gebäudemodule fertigen können, die auch höchsten Ansprüchen genügen. Die Module werden nach unseren Vorgaben gefertigt und auf der Baustelle montiert. Voraussetzung ist lediglich eine vorhandene Bodenplatte. Natürlich sind Unterkellerungen ebenso möglich.

Mit Hilfe bis ins letzte Detail abgestimmten Verfahrens sowie mit der Vorproduktion von Modulen gelingt es uns dabei, die Bauzeit, oder besser gesagt die Montagezeit, auf ein Minimum zu reduzieren. So erreichen wir die Bezugsfertigkeit eines Gebäudes im Bruchteil der Zeit, die herkömmliche Bauwerke benötigen und erreichen dabei hinsichtlich Design, Komfort und Flexibilität eine Qualität, die überzeugt!

Die Herausforderungen, denen wir begegnen, unsere Ziele und die Philosophie dahinter, erläutert unser CEO, Frank Talmon l’Armée hier im Interview. Einfach das Video rechts anklicken.

Keep it simple: Die Industrie als Vorbild

Unsere Überlegungen haben wir aus der Autoindustrie abgeleitet. Das Schlagwort lautet „Plug and Play“. Was bedeutet dies? Wir konzipieren und planen unsere Module so, dass diese nahezu an jeder beliebigen Stelle im Gebäude platziert werden können und dabei technische Anschlüsse immer funktionieren.

Auch dies ist ein Aspekt, der wiederum kürzeren Projektlaufzeiten zu Gute kommt, die Qualität verbessert und letztendlich die Baukosten senkt. Unsere Kunden profitieren davon durch bis ins letzte Detail durchdachte Immobilien mit kurzer Bauphase.

Besonders in der Planung ganzer Wohnquartiere oder gemischt genutzten Immobilien entfalten sich die Potenziale des modularen Bauens in ganz besonderem Maße. Die Skaleneffekte der Modulbauweise führen hier zu einer deutlich höheren Wirtschaftlichkeit.

Clevere Module:
viele Anwendungsmöglichkeiten

Modulare Wohnraumkonzepte bieten die Lösung für nahezu jede Wohnform.

Ob studentisches Wohnen oder Familienwohnen, ob Seniorenwohnen oder Wohnen für Singles. Grundsätzlich lassen sich für nahezu alle Wohnformen modulare Konzepte entwickeln.

Vielleicht denkt man kurz an ein Baukastensystem aus der Kindheit. Mit einer Anzahl verschiedener Module ließen sich auch damals völlig unterschiedliche Bauformen umsetzen. Genau diesen Umstand nutzen wir. Wenn wir uns jetzt mit konkreten Standorten beschäftigen, greifen wir in den bereits vorhandenen Modulbaukasten und schaffen für den Standort eine perfekte Gebäudelösung. Dabei steht immer der Mensch mit seinen Nutzungsanforderungen im Mittelpunkt.

Schnell verfügbar und bezahlbar dazu

Modulare Gebäudekonzepte sind in mehrfacher Hinsicht schnell verfügbar. Die Bauzeit ist deutlich verkürzt und beträgt für den oberirdischen Teil des Bauwerkes nur wenige Wochen und erreicht bei großen Gebäudekomplexen maximal eine Bauzeit von einigen Monaten. Durch den Rückgriff auf die vorhandenen Planungsmodule wird die Planungszeit wesentlich verkürzt. Somit verkürzt sich die Projektlaufzeit insgesamt erheblich. Die Kapitalbindung ist kürzer, der Personalaufwand geringer, die Baukosten sinken, kurzum: das Projekt wird „bezahlbar“. Während auf der Baustelle der Baugrund vorbereitet wird oder die Untergeschosse in Bau sind, läuft bereits parallel die Fertigung der Gebäudemodule im Fertigungswerk. Sobald die Baustelle für den Hochbau freigegeben ist, werden die Module angeliefert.

HOLZ MODULE

Modularer Holzbau mit dem natürlichem Hightech-Material: Holz

Holz ist ein mit Zellulosefasern bewehrter Verbundbaustoff mit hohem Hohlraumanteil. Für uns ist dieses Material deswegen ein natürliches „Hightech“-Produkt. Obwohl leichter als Stahl, ist es grundsätzlich tragfähiger und kann im Gegensatz zu Beton noch große Zugkräfte aufnehmen. Daneben hat es allerbeste Wärmedämmeigenschaften.
Holz erzeugt, wenn die Oberfläche unbehandelt ist oder offenporig bleibt, ein gesundes und behagliches Raumklima, da Feuchtigkeit auf natürliche Weise reguliert wird. Kurz: es ist perfekt geeignet für unsere Projekte und für wegweisende Energiekonzepte.

Holz ist die Zukunft für Gebäude

Gerade bei unseren modularen Überlegungen kommt Holz eine Schlüsselrolle zu. Holz lässt sich trocken und ohne weitere chemische Prozesse behandeln. Holz bindet enorme Mengen an CO2 und dadurch, dass wir die gleiche Menge des eingesetzten Holzes wieder der Aufforstung zuführen, verbessern wir die CO2-Bilanz.
Der modulare Bau multipliziert gleichsam die ausgewiesenen Stärken des Holzbaus. Er ist noch präziser in der Fertigung, noch schneller im Aufbau bzw. der Montage, noch wirtschaftlicher, noch effizienter und dadurch auch noch kostengünstiger. Die Voraussetzungen um dies alles zu erreichen sind Know-how und vor allem industrielle Prozesse. Denn nur durch ein hohes Maß an Vorfertigung und durch den Einsatz industrieller Fertigungstechniken lassen sich die hier skizzierten Skaleneffekte erreichen.

Übrigens: Unsere Holzmodule sind neben dem hohen Vorfertigungsgrad grundsätzlich leicht rückbaubar und recyclingfähig.

Innere HolzverkleidungHolzweichfasserplatteBrettsperrholzHolzweichfasserplatteHolzprofilschalung (Fassade)x

1

2

3

4

5

HOLZPROFILSCHALUNG (Fassade)

HOLZWEICHFASERPLATTE

BRETTSPERRHOLZ

HOLZWEICHFASERPLATTE

INNERE HOLZVERKLEIDUNG

Wissenswertes über Holz

Alleine Deutschland besitzt eine Waldfläche von ca. 11,1 Millionen Hektar, das sind rund 30% der gesamten Wirtschaftsfläche. Der Holzvorrat in unseren Wäldern beträgt damit ungefähr 3,4 Milliarden Kubikmeter. Alleine diese Wälder entnehmen der Atmosphäre Tag für Tag über 600.000 Tonnen CO2. Dies entspricht pro Sekunde ungefähr der Menge, die drei Autofahrer pro Jahr produzieren. Um eine Tonne Holz zu produzieren, entziehen Bäume der Atmosphäre rund 1,9 Tonnen klimaschädigendes CO2 und speichern 500 kg Kohlenstoff.

Die Zukunft der Gebäude ist CO2 neutral: Dank Aufforstung

Wenn wir das Holz nutzen, um unsere Module zu fertigen und gleichzeitig wieder Aufforsten, so wird dieser im Holz gespeicherte Kohlenstoff und damit das entsprechende CO2-Äquivalent während der Nutzungsdauer des Holzes der Atmosphäre entzogen. Dadurch wirkt die Holzverwendung der Akkumulation von CO2 und somit dem Treibhauseffekt entgegen.
Guter Nebeneffekt: Wir schaffen ein gesundes Raumklima und Räume zum Wohlfühlen.

Holz

Modularer Holzbau – das spricht dafür:

  • modularer Holzbau führt zu einer nahezu trockenen Produktionskette
  • modularer Holzbau ermöglicht eine noch präzisere Fertigung, noch schnellere Montage
  • noch kostengünstigeren Bau im Vergleich zu anderen Modulvarianten
  • modularer Holzbau ist recyclingfähig und leistet damit einen Beitrag zum Klimaschutz
  • modularer Holzbau führt zu einem angenehmen, heimeligen Wohnklima

WE ARE MODULAR
WE ARE MODULAR
WE ARE MODULAR
WE ARE MODULAR

BETON MODULE

Spannende Möglichkeiten nutzen: Beton Module

Unsere Beton Module vereinen all die nützlichen Eigenschaften dieses Baumaterials und beseitigen gleichzeitig die Nachteile des herkömmlichen Bauens vor Ort. Die Module werden in den Innenräumen der Fertigungsanlage hergestellt, wodurch eine kontrollierte, automatisierte und wetterunabhängige Umgebung gewährleistet werden kann. Dadurch sparen wir signifikant Zeit, Kosten und Bauabfälle und sorgen somit für eine erhebliche Effizienzsteigerung. Gleichzeitig erreichen wir so einen modularen Bau mit höchsten Bauqualitäten.

InnenputzSichtbetonKlebeschichtWärmedämmplatteDrahtgitterUnterputzSchlussbeschichtung

1

2

3

4

5

6

7

SCHLUSSBESCHICHTUNG

UNTERPUTZ

DRAHTGITTER

WÄRMEDÄMMPLATTE

KLEBESCHICHT

SICHTBETON

INNENPUTZ

Wissenswertes über Beton

Beton ist zweifellos das am häufigsten verwendete Material im Zeitalter der modernen und postmodernen Architektur. Dies liegt unter anderem an seiner hohen Flexibilität in Bezug auf Designformen und baustatischen Fähigkeiten. Beton besitzt eine hohe Druckwiderstandskraft sowie eine entsprechende Zugfestigkeit, um Naturkräften standzuhalten. Während des gesamten Lebenszyklus erfordert Beton nur minimale Wartung und weist dazu eine hohe Beständigkeit gegen biotischen und abiotischen Zerfall auf. Die wichtigste Eigenschaft ist jedoch seine Feuerresistenz.

Vorgefertigte Wohnmodule statt konventionelles Gießen auf dem Bau

Das konventionelle Gießen von Beton auf der Baustelle erfordert die Mobilisierung von Baumaterial, Stützen, Schalung, Baugerüst und Arbeitskräften. Die Folgen sind lange Bauzeiten und daher oftmals ein überhöhtes Baubudget. Da die Bautätigkeit im Freien abgewickelt wird, erschwert dies die Qualitätskontrolle, wodurch häufig daraus resultierende Nacharbeiten die Projektkosten nochmals in die Höhe schießen lassen und das Zeitmanagement ins Wanken bringen kann. Deshalb verwenden wir vorgefertigte Beton Module für unseren Modulbau.

Beton-Module – das spricht dafür:

  • Beton-Module sind feuerresistent
  • Beton-Module sind resistent gegen biotischen und abiotischen Zerfall
  • Beton-Module erreichen Lean-Construction-Prinzipien
  • Beton-Module verursachen geringe Wartungskosten trotz langem Lebenszyklus
  • Beton-Module sichern hohe Bauqualität
  • Für all das CO2, das wir während der seriellen Vorfertigung, als auch auf der Baustelle verursachen, pflanzen wir Bäume, um ein CO2-neutrales Projekt gewährleisten zu können!

HYBRID MODULE

Die Kombination macht den Unterschied: hybride Module

Die von uns eingesetzten Hybridmodule sind in vielerlei Hinsicht ein wahre Hochleistungsträger: Die Bodenplatte bildet ein Betonfundament mit bereits integrierten technischen Elementen. Alle vier umschließenden Wände sind aus Massivholz und verleihen ein atmosphärisches und gemäßigtes Raumklima, da Holz etwaige Luftfeuchtigkeit bei Bedarf aufnimmt oder auch wieder abgibt. Den Abschluss bildet die Decke mit einer weiteren Betonplatte. So vereinen hybride Module zum einen den Schallschutz, sowie die Brandschutzeigenschaften der Betonelemente, als auch die angenehme Wohlfühlatmosphäre und Klimaregulation, die Holz verbreitet. Darüber hinaus wird der Kontrast beider Materialien verwendet, um die Ästhetik von Gebäuden zu erhöhen.

Eine hybride Bauweise nutzt die Vorteile des Holzbaus und diejenigen des Betonbaus zu
gleichen Teilen. Dadurch sind unsere Gebäude für die jeweilige Nutzungssituation besonders gut geeignet und bieten ein Leben lang beste Nutzungseigenschaften.

RohbetondeckeDämmplatteEstrichBelagHybridmodul, Innen PlutzplatteSoft wood fiber board, HybridModulHybrid BrettsperrholzHybrid HolzweichfasserplatteAußenschicht der Holzmodule.

1

2

3

4

5

6

7

8

9

ROHRBETONDECKE

DÄMMPLATTE

ESTRICH

BELAG

AUSSEN HOLZPROFILE SCHALUNG

HOLZWEICHFASERPLATTE

BRETTSPERRHOLZPLATTE

HOLZWEICHFASERPLATTE

INNEN PUTZPLATTE

Wissenswertes über den Hybridbau

Das Konzept der Hybridkonstruktion vereint die besten Eigenschaften beider Materialien für ein optimiertes Ergebnis. Funktionen und Bereiche, die hohe Festigkeit erfordern, nässe- und feuchtigkeitsresistent sein müssen, wie Küche und Badezimmer werden bevorzugt in Beton gegossen. Hingegen eignen sich Holzmodule aufgrund ihrer atmosphärischen Eigenschaften für Schlaf- und Aufenthaltsräume.

Hybride Module – das spricht dafür:

  • Hybrid-Module kombinieren verschiedene Baumaterialien im selben Bauwerk (Beton und Holz)
  • Hybrid-Module beseitigen die Nachteile unerwünschter Eigenschaften von Baumaterialien
  • Hybrid-Module kombinieren Stärke, Funktionalität und Ästhetik
  • Hybrid-Module sind flexibel, optimiert, logisch und intelligent
  • Für jeden gefällten Baum betreiben wir Wieder-Aufforstung!